Wolfenstein: The Old Blood

Das Regime steht kurz davor, den großen Krieg zu gewinnen. In einem verzweifelten Versuch, das Blatt zugunsten der Alliierten zu wenden, begibt sich B.J. Blazkowicz auf eine epische zweiteilige Mission in die Berge...

Im ersten Teil von Wolfenstein: The Old Blood, Rudi Jäger und die Höhle der Wölfe, bekommt es B.J. Blazkowicz mit einem wahnsinnigen Gefängnisleiter zu tun, als er in Burg Wolfenstein eindringt, um den Standort von General Totenkopfs Basis zu erfahren.

In Teil zwei, Die dunklen Geheimnisse der Helga von Schabbs, tritt unser Held gegen nie zuvor gesehene Abscheulichkeiten an, während er immer tiefer in das Nervenzentrum des Regimes vordringt. Mit aller Kraft versucht er, den Feind daran zu hindern, geheimnisvolle Artefakte ans Licht zu bringen, die eine uralte dunkle Macht zu entfesseln drohen.

Info: "Wolfenstein: The Old Blood" ist eine fiktionale Geschichte, die in einer fiktiven Welt im Jahr 1946 spielt. Namen, Figuren, Organisationen, Orte und Ereignisse sind entweder frei erfunden oder in fiktionalisierter Weise dargestellt. Die Geschichte und der Inhalt dieses Spiels beabsichtigen weder die Billigung, Verherrlichung oder Gutheißung von Denkmustern, Ideologien, Ereignissen, Handlungen, Personen oder Verhaltensweisen des nationalsozialistischen Regimes, noch die Verharmlosung der im Namen des Nationalsozialismus begangenen Kriegsverbrechen, Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit und sollten auch keinesfalls so verstanden werden.

VORBESTELLEN

store.steampowered.com

Imprint

WolfensteinX.de ist in Fanprojekt der evoluted crossmedia

evoluted crossmedia
c/o Daniel Jentz
Feldstr. 53
D-32756 Detmold

E-Mail: wolfenstein(at)evoluted.de







© 2008-2015 WolfensteinX.de — Wolfenstein ist eine Trademark der id Software LLC

Distanzierung:
Wir sind sehr bemüht alle Inhalte nach Deutschem Recht zu veröffentlichen, sollten Videos von YouTube o.ä. dennoch NS-Symbole aufweisen, werden wir dieses Videos schnellstmöglich entfernen. WolfensteinX.de und wolfensteinforum.de distanziert sich ausdrücklich von jeglicher nationalsozialistischer und fremdenfeindlicher Denkweise. Verherrlichende oder beschönigende User-Kommentare werden gelöscht und der User gesperrt.